06.10.2019 EV Pfronten - SG Geretsried/Tölz II/ Reichersbeuern II 4:6 (1:4/3:1/0:1)

Einen gelungenen Auftakt feierte die neuformierte Spielgemeinschaft der Klasse U 15 aus den drei im Landkreis ansässigen Eishockeyclubs. Aufgrund von über 50 Spielern in dieser Altersklasse wurde diese Zusammenarbeit vereinbart um allen Kindern ausreichend Spielpraxis zu ermöglichen.

Gespannt war man wie sich das Team im ersten Spiel präsentieren würde, außer gemeinsamen Trainingseinheiten war noch keine Standortbestimmung möglich. Gleich im ersten Drittel legten die Schützlinge von Coach Matthias Fritsche los wie die Feuerwehr, Pfronten hingegen brachte nichts Nennenswertes zusammen. Eine 4:1 Pausenführung war der Lohn des Angriffswirbels. Doch wer nun dachte das sich die Hausherren damit abfinden wurde eines Besseren belehrt. Die SG verlor den Faden, die Allgäuer zeigten hingegen ein starkes Drittel und verkürzten auf 4:5. Den Ausgleich verhinderte kurz vor der Pause Torhüter Jan Marko, der einen Penalty souverän entschärfte.

So musste der letzte Abschnitt die Entscheidung bringen. Der EVP rannte an und ließ nichts unversucht um zum Ausgleich zu kommen. Mitten in der Schlussoffensive setzte Xaver Schuler mit seinem vierten Treffer den Hausherren den endgültigen K.O.

Schon nächste Woche geht es nach Augsburg, die wohl ähnlich gut aufgestellt sein werden wie der EV Pfronten. Hier wird sich zeigen was dieser erste hart erkämpfte Sieg wert war.

Tore: Xaver Schuler(4), David Kreitzer, Paul Schurz
Beihilfen: David Kreitzer(2), Wohlfarter Fabian
Strafen: EVP 8 Min. / SG 6 Min.

Zum Seitenanfang