02.02.2019 ESC Junioren - EV Mittenwald 7:4 (1:2/4:2/2:0)

Im letzten Heimspiel der Saison empfingen am vergangenen Samstag die Junioren der River Rats den EV Mittenwald. Ein Gegner, der um einiges besser ist als es der aktuelle Tabellenplatz zeigt, zumal sich in ihren Reihen einige vom SC Riessersee ausgebildete Spieler befinden.

Im ersten Drittel zeigten sich die ESC Junioren wenig Präsent. Unnötige Strafzeiten führten dazu, dass bereits nach 16 Minuten das Werdenfelser Team verdient mit 0:2 in Führung ging. Mit dem Anschlusstreffer von Marco Scheffler Sekunden vor der Pause keimte wieder etwas Hoffnung auf.

Den besseren Start im zweiten Spielabschnitt erwischten diesmal die Rats. Fabian Stöber konnte zwischenzeitlich zum 2:2 ausgleichen, doch leider mussten die ESC"ler zwei Minuten später mit dem 2:3 den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach dem erneuten Ausgleich zum 3:3 von Florian Zöhren kamen die River Rats immer besser ins Spiel. Die Folge waren zwei weitere Treffer zur erstmaligen Führung durch Marco Scheffler und Jaime Lehwald. Sehr zum Ärger von Coach Sebastian Wanner fing man sich kurz vor der zweiten Pause noch einen Gegentreffer ein.

Im dritten Drittel sahen die Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel, in dem Goalie Maik Strasser mehrmals mit guten Paraden aufwartete. Fabian Traichel und Fabian Stöber stellten schließlich mit ihren Treffern den 7:4 Endstand her.

Fazit: Eines der schwächeren Spiele der U20 Junioren in dieser Saison. Dennoch kamen sie nach einem 0:2 Rückstand zurück. Das spricht für das Team von Sebastian Wanner in dieser bisher sehr erfolgreichen Saison.

Tore: Marco Scheffler(2), Fabian Stöber(2), Florian Zöhren, Jaime Lehwald, Fabian Traichel
Beihilfen: Leon Michaelis, Frank Schneider, Moritz Lieb, Fabian Traichel, Marco Scheffler, Dean Patzelt, Florian Zöhren
Strafen: ESC Geretsried 14 Min. / EV Mittenwald 16 Min.

Zum Seitenanfang