03.11.2018 EA Schongau - ESC Junioren 15:2 (2:0/5:0/8:2)

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Junioren des ESC Geretsried am vergangenen Samstag. Die Reise ging in den Pfaffenwinkel zur EA Schongau. Nach einem 7:1 Erfolg im Vorbereitungsspiel wollte man eigentlich auch im Punktspiel nachlegen. Leider lief es anders als gewollt, denn mit 15:2 kam man bei den Lech Städtern förmlich unter die Räder.

Das erste Drittel begann noch relativ ausgeglichen, doch zwei Abspielfehler in der zwölften bzw. fünfzehnten Minute ließen die Rats in Rückstand geraten. Mit 2:0 ging es dann auch in die erste Pause.

Was dann im zweiten Drittel geschah war unerklärlich. Positionen wurden nicht gehalten, unsicheres Passspiel und läuferische Unterlegenheit ließen die Mammuts erstarken. Leider war hier kaum Gegenwehr seitens der River Rats zu erkennen. Die Treffer für die Gegner fielen fast schon im Minutentakt. Im Stand von 7:0 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Kabine.

Auch ein Torhüterwechsel im letzten Spielabschnitt brachte keine Besserung. Der Goalie war nicht zu beneiden, zu viele Fehler machten seine Teamkameraden. Immer wieder schnelle Gegenstöße der Schongauer ließen acht weitere Treffer folgen. Ein gebrauchter Tag für den ESC. Daran konnten auch die Anschlusstreffer von Florian Zöhren und Marco Scheffler nichts ändern.

Fazit: Eine verdiente Niederlage. Die Mannschaft hat heute nicht gezeigt was sie wirklich kann. So kann man in einem Landesliga Punktspiel nicht auftreten. Unkonzentriertheit, mangelhaftes Positionsspiel und läuferische Unterlegenheit waren ursächlich für die Pleite. Bessere Trainingsbeteiligung könnte hier sicherlich Abhilfe schaffen. Am kommenden Wochenende haben die Jungs die Gelegenheit, gegen den ESC Holzkirchen die Scharte wieder auszuwetzen.

Tore: Florian Zöhren, Marco Scheffler
Beihilfen: Dominik Haller
Strafen: EA Schongau 14 Min. / ESC Geretsried 10 Min.

Zum Seitenanfang