Unter dem Motto #heimatbesuch startet der DEB aktuell eine Serie über die Nationalspieler und deren Wurzeln im Eishockey. Wie es der Zufall so will, war gleich in der ersten Ausgabe Korbinian Holzer an der Reihe und so führte die Reise logischerweise nach Geretsried.

1991 wagte Korbi seine ersten Schritte auf dem Eis, damals noch für den TuS Geretsried im überdachten Heinz-Schneider Eisstadion. Unter der strengen aber auch hervorragenden Leitung von Trainer Manni Heinke und später Mike Wanner wurde sein Talent schnell erkannt und gefördert. Meistens spielte der damals schon groß gewachsene Verteidiger in zwei Mannschaften, seiner eigentlichen und in der nächsthöheren Jahrgangsstufe. Nachdem er zudem auch im BEV zum Stammpersonal gehörte, folgte im Alter von 12 Jahren der Schritt nach Bad Tölz. Über das DNL-Team schaffte er den Sprung zur Herrenmannschaft in die 2. Bundesliga. Aber auch hier war schnell klar, dass das noch nicht das Ende der Fahnenstange war. Über Regensburg (2. Liga) landete Korbi in Düsseldorf und auch in der DEL fand er sich schnell zurecht. Der wohl wichtigste Schritt in seiner Karriere ereignete sich 2006, als ihn die Toronto Maple Leafs beim Draft in der vierten Runde an Position 111 auswählten. Somit war das Tor zur NHL offen und nach drei Jahren Düsseldorf gelang 2010 der Sprung über den großen Teich. Am 06.11.2010 ging dann der große Traum in Erfüllung, NHL-Debüt gegen die Buffalo Sabres! Bis heute stehen 285 Spiele in der AHL sowie 135 Einsätze in der NHL zu Buche, aktuell steht er bei den Anaheim Ducks unter Vertrag.

Trotz aller Erfolge blieb Korbi immer am Boden und hat nie seine Wurzeln vergessen. Er besuchte das Sommertraining unseres Nachwuchses auch in den letzten Jahren immer wieder und ist wortwörtlich ein Star zum anfassen. Auch zu früheren Weggefährten aus der gemeinsamen Nachwuchszeit herrscht noch reger Kontakt. Danke für deinen Besuch, danke für diesen tollen Tag, welchen unsere Nachwuchskids sicher nicht so schnell vergessen werden. Danke natürlich auch an den DEB, der mit dem #heimatbesuch sicher noch viele weitere Kinderaugen in ganz Deutschland zum strahlen bringen wird. Obwohl das die erste Ausgabe war können wir jetzt schon festhalten: Eine rundum gelungene Idee!

Den ganzen Beitrag des DEB findet ihr hier: → #heimatbesuch – Korbinian Holzer trainiert mit dem Geretsrieder Nachwuchs


 Korbi_Holzer_Geretsried.jpg

Zum Seitenanfang