01.11.2019 ERSC Ottobrunn - SG ESC Geretsried/SC Reichersbeuren 4:9 (1:4/2:2/1:3)

Die kleinen Rats durften noch einmal Frischluft schnuppern in Ottobrunn und waren von Beginn an druckvoll, doch der ERSC markierte in der 3. Min. den Führungstreffer für sich. Geretsried ließ sich allerdings nicht beirren und spielte weiter zielstrebig nach vorne. Der ESC kam immer wieder mit gutem Passspiel vor das Tor der Gäste und konnte zwei Minuten später den Ausgleich erzielen. So ging es weiter Geretsried im Vorwärtsgang, Ottobrunn rannte hinterher und zur ersten Pause stand eine deutliche 4:1 Führung für die Rats auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Spielabschnitt nahm der ESC das Tempo aus dem Spiel und baute somit Ottobrunn ohne Not auf. Zwar war Geretsried weiterhin die bessere Mannschaft, doch zwei Treffer der Ottobrunner brachten diese zwischenzeitlich auf 3:5 heran. Mit dem 6:3 für den ESC war der alte Abstand wieder hergestellt, mit diesem Zwischenstand ging es dann in die letzte Pause.

Nun schienen die Geretsrieder nichts mehr anbrennen zu lassen, ein schnelles Tor nach der Pause und Ottobrunn kam nur noch sporadisch vor das ESC Gehäuse. Allerdings versäumten es die kleinen Rats ihre zahlreichen Chancen in Tore umzumünzen, es gelang lediglich noch ein Treffer zum verdienten 9:4 Sieg in Ottobrunn. Die Gastgeber konnten zwar auch noch einen Treffer erzielen, aber mit der spielerischen Effizienz aus dem 1. Drittel hätte man das Torverhältnis weitaus besser gestalten können.

Tore: 4x Seidl, 3x Heininger, Zöhren, Mohrenweiser
Beihilfen: Mohrenweiser, Sanner, Zöhren
Strafen: ERSC 12 min., ESC 4 min.

Zum Seitenanfang