03.02.2019 EV Mittenwald - ESC Junioren 1:4 (0:0/1:3/0:1)

Nach dem kräfteraubenden Spiel am Samstag zuhause gegen den EV Mittenwald mussten die ESC Junioren am vergangenen Sonntag zum Rückspiel ins Werdenfelser Land. Nach dem schwachen Auftritt vom Vortag wollten die Rats zeigen, dass sie zurecht in der Tabelle vorne stehen und um die Meisterschaft spielen.

Druckvoll begann der ESC den ersten Abschnitt und erspielte sich mit schönen Kombinationen zahlreiche Einschussmöglichkeiten, doch der gute Torhüter der Gastgeber vereitelte ein ums andere Mal den Geretsrieder Führungstreffer. Torlos verabschiedeten sich beide Teams in die erste Pause.

Auch im zweiten Drittel machten die Geretsrieder mächtig Tempo und waren das bessere Team, aber ein doppeltes Unterzahlspiel lies den EV Mittenwald überraschender Weise mit 1:0 in Führung gehen. Unbeirrt vom Rückstand drückten die Rats dem Spiel weiterhin ihren Stempel auf. Der Lohn war in der 29. Minute der Ausgleichstreffer durch Tobias Haas. Als Moritz Lieb kurze Zeit später den 2:1 Führungstreffer markieren konnte, kam immer mehr Härte in die Partie. Niklas Hoffmann gelang Sekunden vor dem Pausenpfiff das wichtige 1:3.

Im letzten Abschnitt wurde es zunehmend ruppiger und es häuften sich die Strafzeiten. Als Florian Zöhren in der 46. Spielminute zum 1:4 für die Rats einnetzte, war das Spiel gelaufen und der siebte Sieg in Folge eingetütet.

Fazit: In einer überaus hart geführten Partie waren die Jungs von Coach Hans Tauber, der erneut den zur Ersten Mannschaft abgestellten Sebastian Wanner vertrat das bessere Team. Platz zwei in der Tabelle ist nun schon sicher. Das letzte Spiel findet in zwei Wochen auswärts gegen den Bayernliga Absteiger SG Waldkraiburg/Berchtesgaden statt.

Tore: Tobias Haas, Moritz Lieb, Niklas Hoffmann, Florian Zöhren
Beihilfen: Fabian Traiche(2), Marco Scheffler, Tobias Haas, Fabian Stöber
Strafen: EV Mittenwald 28+20 Min. / ESC Geretsried 21+20 Min.

Zum Seitenanfang