18.01.2020 SG Geretsried/Bad Tölz II/Reichersbeuern II - TSV Peißenberg 9:4 (2:0/4:0/3:4)

Einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg konnte die SG gegen die Gäste aus dem Pfaffenwinkel einfahren. Gleich vier Sturmreihen konnten die Hausherren aufbieten, dementsprechend hoch war der Druck auf das Tor des TSV. Das zur Pause nur ein 2:0 auf der Anzeigetafel stand war dem noch schlecht eingestellten Visier sowie einem sehr guten Gästekeeper geschuldet. Besser lief es dann im zweiten Abschnitt, besonders für die Powerplayformation Lieb-Schurz in der Verteidigung und Kern-Barthmes-Feiertag im Angriff. Viermal durften Sie in Überzahl versuchen, dreimal erfolgreich.

So ging es nach einem starken Drittel in die letzte Pause, die letzten 20 Minuten gingen ergebnistechnisch allerdings an die Gäste. Zu sorglos agierte man mit dem sicheren Sieg vor Augen, man ließ den TSV unnötigerweise wieder ins Spiel kommen. Nach einigen deutlichen Vorgaben des Trainergespannes wurde der Zwischensprint der Gäste aber wieder abgebremst und so blieben die drei Punkte bei der SG. Sehr erfolgreich verlief zudem das erste Spiel im River-Rats Trikot für Florian Feiertag, ein couragierter Auftritt wurde mit 2 Treffern belohnt.

Tore: Christopher Barthmes (4), Florian Feiertag (2), Sebastian Kern, Kornel Riedl, Artiom Boico
Beihilfen: Lucas Lieb (3), Gianluca Santullo (2), Juri Gäbler, Christopher Barthmes, Kevin Bogiqi
Strafen: SG 10 / TSV 8

RL

Zum Seitenanfang