2. BEV-Turnier in Mittenwald U11 Gelb

Zu dem zweiten Spieltag der U11 Gelb des ESC Geretried reiste ein schwer dezimierte Team nach Mittenwald zur Spielgemeinschaft von Mittenwald/Riessersee. Krankheitsbedingt und durch eine Spielüberschneidung von unserem Partner Team Reichersbeuern traten sie mit nur 3 Reihen an. Verstärkt durch die Mini Rats der U9 ging es dann tapfer zu Sache.

Im ersten Spiel des Tages stellten sich die Jungs und Mädls Holzkirchen. Mit einem großen Kampfgeisten konnten sich die jüngsten der U11 gut, gegen die 4 Reihen der Holzkirchner behaupten und dank der Torhüter viel das erste gegen Tor erst nach 8 Minuten. Zunehmend übernahmen die Holzkirchner das Spiel und gingen in kurzer Zeit mit 4:0 in Führung. Nach einer guten Chance zur Halbzeit fingen sich die Mannschaft wieder und gab ihr möglichstes. Holzkirchen als klar überlegene Mannschaft, hatten einen lauf und zog mit 6:0 davon. Es klappte auf  Seiten der jungen Flussratten leider heute nichts und so liefen Konter immer wieder ins leere. Nach einer Spielunterbrechung fanden die Blau-Gelben nicht zurück ins Spiel. Am Ende hieß es 0:11 für Holzkirchen.

Spiel zwei wurde ausgetragen gegen die 4 Blöcke des Gastgebers aus Mittenwald. Von Anfang an ging es auf beiden Seiten zur Sache, Team Gelb konnte nach kurzer Zeit mit 1:0 in Führung gehen. Die RiverRats kämpfte und hatte die ein oder andere Chance, die auch schon bald durch das 2:0 belohnt wurde. Im Anschluss war es ein Ausgeglichenes Spiel, erst im letzten drittel der Spielzeit war das Glück auf Seiten der Gastgeber und sie konnten auf 2:1 verkürzen. Nun folgte ein regelrechter Schlagabtausch, in dem die Blau-Gelbe auf 3:1 erhöhten. Der Gastgeber zog auf 3:2 nach. Leider konnten die Kids des ESC den Sieg nicht festhalten und kurz vor Ende fiel das 3:3.

Hochmotiviert durch den Schlagabtausch aus Spiel 2, starten die ESCler in die letzte Partie des Tages gegen Bad Aibling. Die mitgereisten Eltern sahen schwer motivierte Spieler die das gegnerische Tor suchten. Leider waren die Kräfte am Ende und es sollte nichts funktionieren. In kürzester Zeit führte Bad Aibling mit 0:4, das Team gab alles, es sollte aber nicht mehr sein und so zogen die Aiblinger nach einem missglückten Konter mit 0:6 davon. Der Kampfgeist war noch nicht gebrochen und so kam es nach dem 0:8 zu einem Ehrentreffer. Im Anschluss konnten die Jungen RiverRats Bad Aibling nichts mehr entgegensetzen und das Spiel ging mit 1:13 verloren.

Der nächste Spieltag führt das Gelbe Team der U11 ins eigene Stadion. Ab morgen startet für das Team der normale Trainingsbetrieb im neu sanierten Stadion. Vielen Dank an die Unterstützung der beiden Reichersbeurer Jungs die es sich trotz Heimspiel nicht nehmen ließen bei uns mit zu spielen. Danke auch für die Hilfe die Mini Rats der U9 die trotz schwerem Heimspiel am Vortag mitgekämpft haben.

Zum Seitenanfang