17.11.19 BEV Turnier Kleinstschüler U10 in Garmisch

ESC Geretsried – SC Riessersee 2:2

Im ersten Spiel beim zweiten BEV Turnier ging es im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Riessersee. Die kleinen Raten spielten von Beginn an konzentriert und ließen Gegner und Scheibe laufen. Zunächst konnte der ESC aus seiner Überlegenheit kein Kapital schlagen und es dauert lange bis das 1:0 gegen die Werdenfelser gelang. Wie so oft, wenn man seine Chancen nicht nutzt baut man den Gegner auf und Riessersee blieb während des ganzen Spiels gefährlich. Statt eines klaren Sieges gab es praktisch mit der letzten Aktion den Ausgleich durch den SCR. Trotz des Unentschiedens eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Tore: Zöhren, Sangermano

 

ESC Geretsried – Bad Aibling  5:1

Tore zu schießen hoben sich die Riverrats dann für das zweite Spiel gegen Bad Aibling auf. Obwohl sich die Aiblinger als gleichwertiger Gegner entpuppten gelang dem ESC eines besser als im ersten Spiel, das Tore schießen. Vorne war Treffsicherheit angesagt und hinten sorgten die beiden Goalies für Sicherheit und Ruhe. Bad Aibling war am Verzweifeln und Geretsried spielte souverän auf. Bezeichnend war dann auch, dass es bei fünf Toren fünf verschiedene Torschützen gab, super.

Tore: Zöhren, Sangermano, Seidel, Kain, Sanner

 

ESC Geretsried – ESC Holzkirchen 3:1

Gegen Holzkirchen tat sich der ESC anfangs schwer, trotz einer 1:0 Führung wollte kein richtiger Spielfluss aufkommen. Erst nachdem Holzkirchen zum 1:1 ausgleichen konnte wachten die kleinen Riverrats auf. Nun beherrschte Geretsried das Spiel, vergaß dabei allerdings das Tore schießen. Mit einem deutlichen Vorsprung hätte man das Spiel entspannter führen können, so blieb es aber spannend bis zum Schluß. Obwohl der ESC nichts anbrennen ließ, spiegelt das 3:1 Endergebnis nicht unbedingt den Spielverlauf wieder, denn ein höherer Sieg wäre drin gewesen. Egal denn nach dem zweiten Turnier stehen die kleinen Raten ohne Niederlage an der Tabellenspitze.

Tore: Kain, Schneider, Sangermano

Zum Seitenanfang