Fünf Spiele auf Probe hat er bereits gemacht, nun gehört er fix zum Kader. Herzlich Willkommen Vladimir Zvonik!

Der 25-jährige Tscheche kann sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive eingesetzt werden, geplant wird mit ihm aber vorerst in der Verteidigung. Nach Stationen in seiner Heimat sowie in Schweden führte sein Weg 2014 nach Deutschland. In der Landesliga stürmte Zvonik für den ESV Burgau sowie die Trostberg Chiefs, letzte Saison war er im Dienste der Wanderers Germering. Da er in der Vergangenheit bevorzugt als Stürmer eingesetzt wurde, kann man durchaus auch offensive Impulse von ihm erwarten. Nach Ondrej Horvath ist Zvonik überhaupt erst der zweite Ausländer im ESC-Trikot, die tschechische Tradition in Geretsried wird also weitergeführt. Auflaufen wird er mit der Nummer 67.

ESC-Vize Matthias Gräubig äußert sich folgendermaßen zu dem Neuzugang: „Wir freuen uns in letzter Minute noch eine Verstärkung für die Verteidigung bekommen zu haben, wir waren schon länger auf der Suche. Er wird uns eine größere Tiefe in der Defensive verleihen. Mit der Verpflichtung von Vladimir ist unsere Kaderplanung endgültig abgeschlossen.“

Wir heißen Vladimir in Geretsried Herzlich Willkommen und wünschen ihm eine schnelle Eingewöhnung sowie eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

Drei Torhüter, acht Verteidiger und satte 16 Stürmer umfasst der Kader also zum Saisonstart, so breit war die 1. Mannschaft in der 11-jährigen Vereinsgeschichte noch nie aufgestellt. Trainer Ludwig Andrä hat die Qual der Wahl, noch bleibt das anstehende Trainingslager sowie das abschließende Freundschaftsspiel in Schongau, um die optimale Aufstellung zu finden.

Zum Seitenanfang