29.01.2017 TSV Peißenberg : ESC Geretsried 7:2 (1:0/1:1/5:1)

Mit einer völlig unnötigen Niederlage im Gepäck mussten die Knaben die Heimreise aus Peißenberg antreten. Anders als das Ergebnis vermuten lässt waren 40 Minuten insgesamt in Ordnung, die Chancenverwertung war jedoch miserabel. Reihenweise wurden Hochkaräter versiebt oder die starke Torhüterin der Hausherren zeigte ihr Können. So kam es wie so oft im Sport, schießt du selber keine Tore bekommst du sie halt. Nachdem der Rückstand im letzten Drittel auf drei Tore angewachsen war versuchten die River-Rats mit einer taktischen Umstellung noch das Ruder herumzureißen, wurden allerdings dann gnadenlos ausgekontert. Jetzt heißt es Schwamm drüber, sowas kann passieren und schon im nächsten Spiel sollten die Geretsrieder mit gutem Eishockey wieder in die Erfolgsspur abbiegen.

Tore: Ludwig Hock, Vitus Hansch
Beihilfen: Moritz Lieb, Michael Noll
Strafen: TSV (24+Spieldauer) ESC(8)

Zum Seitenanfang