15.12.2017 ESC Geretsried : EV Lindau 3:7 (1:3/1:2/1:2)

Nachdem man endlich wieder einmal in voller Mannschaftsstärke antreten konnte, rechnete man sich gegen die Gäste vom Bodensee schon etwas aus. Das es trotzdem nicht zu Punkten reichte lag sicher nicht an einer übermäßigen Überlegenheit des EVL, sondern eher an der Undiszipliniertheit des ESC. Insgesamt 50 Strafminuten kassierte das Team von Coach Mathias Werner, so gewinnt man nicht einmal ein Spiel gegen eine Hobbymannschaft. Meckern, übermotivierte Checks und unnötige Strafen hinter dem Tor des Gegners machten es schwierig in irgendeiner Phase das Spiel zu gestalten, im Gegenteil, kaum war man wieder dran, musste man wieder ein Gegentor hinnehmen. Bestärkt sich das Team allerdings auf seine Stärken beim Eishockey spielen sollten in Zukunft wieder Erfolge möglich sein.

Tore: Marinus Beilhack, Sebastian Killer, Ben Haller
Beihilfen: Sebastian Killer
Strafen: ESC 12 + 10 Min. Unsportlichkeit + Spd. Unsportlichkeit +10 Min. Check gegen Kopf und Nacken / EVL 10 + 10 Min. Unsportlichkeit

Zum Seitenanfang