29.01.2017 Spielbericht Kleinstschüler ESC Geretsried U 10 2. BEV Heimturnier Rückrunde

1. Spiel ESC Geretsried : EHC München 2 8:1

Der ESC startet gleich mit dem 1:0 durch Daniel noch schönen Zuspiel von Justus. Die Münchner gleichen zum 1:1 aus nachdem der rote Block geschlafen hatte. Dann aber durch die gelbe Reihe netzt Bastian zur 2:1 Führung ein. Durch einen Doppelschlag von Tommy, nach jeweils passgenauen Zuspiel vom Korbi, erhöht Tommy innerhalb 30 Sekunden auf 3:1 und 4:1. Sichtlich geschockt vom Druck der Geretsrieder erzielt Sebastian das 5:1 und Justus darauf nach wiederum sehenswerten Zuspiel von Tommy das 6:1. Jetzt half auch das letzte Aufbäumen der Münchner nichts mehr und Daniel schlenzte, nach Zuspiel von Justus überlegt ins linke ober Eck ein. Unser beiden Goalies Lilly und Tim machten fast alle Münchner Chancen zunichte. Zum Schluss erzielte Justus noch das 8:1 und krönte bei diesen Spiel die Leistung des starken roten Blocks.

Tore: 2x Justus Kaufmann, 2x Daniel Sangermano , 2x Tommy Lerche, 1x Bastian Zöhren, 1x Sebastian Heininger

TSV Peißenberg gegen EC Pfaffenhofen 3:2

 

2. Spiel ESC Geretsried : TSV Peißenberg 6:2

Mit einem Blitzstart durch ein Zuspiel von Daniel auf Tommy gingen die Riverrats mit 1:0 verdient in Führung. Es entwickelte sich nun ein munteres Spiel mit leichten Vorteilen der Geretsrieder. Jetzt packte sich Ruben, vom jüngsten grünen Block die Scheibe vor der Mittelinie und machte mit einem abgezockten Move vor dem Peißenberger Goalie das sehenswerte 2:0. Das wollte Sebastian vom gelben Block nicht auf sich sitzen lassen und überlief von der eignen Hälfte aus alle gegnerischen Spieler und netzte unhaltbar vor den Goalie mit vollen Speed ins linke obere Eck zum 3:0 ein. Die Riverrats wurden ein bisschen leichtsinnig und schon kam Peißenberg zu den 3:1 und 3:2 Anschlusstreffern heran. Korbi fasste sich ein Herz und brachte den ESC wieder, nach einem feinem Zuspiel von Justus, mit 4:2 in Front. Kurz darauf staubte Tommy noch zum 5:2 ab und Xaver praktisch mit der Schlusssirene das 6:2 und damit auch sein erstes Tor für die Riverrats.

Tore: 2x Tommy Lerche, 1x Korbi Bigalk; 1x Sebastian Heininger, 1x Ruben Robbel, 1x Xaver Hildebrand

EHC München 2 gegen EC Pfaffenhofen 5:2

 

3. Spiel ESC Geretsried : EC Pfaffenhofen 3:1

Jetzt mussten die jungen Geretsrieder Eishackler, der Leistung und den Einsatz der ersten beide Spiele Tribut zollen. Die Pfaffenhofener wollten es jetzt nochmal wissen, um mit vollen Einsatz im letzten Spiel noch zu punkten. Für die Geretsrieder ging es jetzt um den vermeintlichen Turniersieg. Es dauerte bis über die Hälfte der Spielzeit, bis endlich das erlösende 1:0 durch Marius vom grünen Block erzielt wurde. Aber postwendend erzielten die Pfaffenhofener schon wieder den 1:1 Ausgleich. Jetzt zeigte sich das ganze Können von einem der trainingsfleißigsten, Sebastian aus, der mit einem satten Rückhandschuss eiskalt über den Schonern des gegnerischen Goalies das schönste Tor des Tages zum 2:1 erzielte. Das ließ Bastian, ebenso vom gelben Block, nicht lange auf sich sitzen und machte letztendlich das verdiente aber hart umkämpfte 3:1.

Tore: 1x Bastian Zöhren, 1x Sebastian Heininger, 1x Marius Brkic

EHC München 2 gegen TSV Peißenberg 2:5

Wir danken den teilnehmenden Mannschaften für die spannenden, hart umkämpften aber immer fair geführten Matches!

Endstand:

1. ESC Geretsried 6:0 Punkte
2. TSV Peißenberg 4:2 Punkte
3. EHC München 2 2:4 Punkte
4. EC Pfaffenhofen 0:6 Punkte


Zum Seitenanfang