03.02.18 BEV-Kleinstschüler U10 in Bad Tölz

ESC Geretsried – TSV Erding 1:1

Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Erding, am Wochenende davor gab es für die kleinen Riverrats noch einen klare Niederlage aber heute, vor allem in der Anfangsphase, war der ESC die bessere Mannschaft. Die bessere Mannschaft traf aber das Tor nicht, es war der TSV, der etwas überraschend in Führung ging. Geretsried ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und spielte einfach weiter, schoss aufs Tor der Erdinger, nur der Puck wollte nach wie vor nicht ins Tor. Die mitgereisten Eltern mussten lange warten, aber dann fiel doch noch der Ausgleichstreffer und zwar hochverdient. Die Riverrats waren nun dran am ersten Punktgewinn in der A-Gruppe, doch das Spiel blieb weiter offen, beide Mannschaften ließen ihre Chancen liegen. Am Ende war es der erste Punktgewinn für Geretsried und ein absolut gerechtes Unentschieden, denn das Spiel hatte keinen Sieger verdient.

ESC Geretsried – TEV Miesbach 3:1

Im zweiten Spiel gegen Miesbach begannen die kleinen Riverrats wieder stürmisch und konnten bereits mit dem ersten Angriff den Führungstreffer markieren. Der TEV war überrascht und fand nicht in sein Spiel, umso besser dafür der ESC, der das Spiel beherrschte und zu weiteren Chancen kam. Es war nur eine Frage der Zeit bis der zweite Treffer für Geretsried fallen würde. Der ESC war vor dem gegnerischen Tor präsent und ließ nach hinten kaum was zu. Wenn Miesbach tatsächlich mal vor das Tor der Riverrats kam, waren die Torhüter Endstation für den TEV. In der Schlussphase gelang Geretsried das 3:0 und mit dem nun sicheren Sieg ließ ein wenig die Konzentration nach, den Miesbach konnte drei Minuten vor dem Ende noch auf 3:1 verkürzen. Sei‘s drum der erste Sieg war perfekt und die Freude bei Spielern, Trainern und Anhang groß.

ESC Geretsried – EC Bad Tölz 2:10

Im letzten Spiel gegen die Gastgeber aus Tölz waren die Motivation groß, aber die Kräfte nicht mehr vorhanden, um ein ähnlich spannendes Spiel abzurufen, wie in der Woche zuvor. Der ECT ging schnell in Führung und ließ die Scheibe laufen, Geretsried bemühte sich zwar aber Tölz war in allen Belangen überlegen. Als den Riverrats überraschend der 1:2 Anschlusstreffer gelang keimte kurz Hoffnung auf in der Wee Arena, doch mit einem Doppelschlag zum 1:4, war diese auch sogleich wieder verflogen. Nun nahmen die Dinge ihren Lauf, Tölz spielte munter auf, der ESC fügte sich in sein Schicksal und konnte das Ruder nicht mehr rumreißen. Der ECT nutzte jede sich bietende Chance eiskalt und erhöhte auf 1:9, als Geretsried noch einmal Ergebniskosmetik betreiben konnte und den zweiten Treffer erzielte. Mit dem 2:10 war dann der Schusspunkt gesetzt in einer einseitigen Partie. Am Ende bleibt ein dritter Platz und die Erkenntnis, dass trotz der Niederlage gegen Tölz eine deutliche Steigerung stattgefunden hat und der ESC in der A Gruppe angekommen ist.

Tore: Heininger (3), Zöhren (2), Schweter

Zum Seitenanfang