18.02.2018 U10 - Kleinstschüler BEV Turnier in Miesbach

ESC Geretsried – TEV Miesbach 2:4

In der Anfangsphase gab es klare Vorteile für den ESC, was folgerichtig die 1:0 Führung bedeutete. Allerdings blieb Miesbach dran vor allem die erste Reihe spielte nun stark auf und konnte schließlich das 1:1 erzielen. Die Riverrats spielten gut zusammen aber spätestens vor dem Tor des TEV war Ende oder der Torhüter parierte, wenn mal ein Schuss aufs Tor gelang. Miesbach blieb vor allem mit seinem ersten Block brandgefährlich, die Scheibe lief und jede sich bietende Möglichkeit für einen Schuss wurde genutzt. Kein Wunder also das Miesbach auch traf und binnen einer Minute auf 3:1 erhöhen konnte. Geretsried gab nicht auf und konnte den Anschlusstreffer zum 2:4 erzielen. Am Ende machte aber die erste Reihe des TEV den Unterschied, diese spielte groß auf und erzielten alle vier Treffer für Miesbach.

ESC Geretsried – EC Bad Tölz 2:5

Wie schon im ersten Spiel begannen die Riverrats druckvoll und bereiteten Tölz zunächst einige Probleme. Wie im Spiel gegen Miesbach kam zählbares heraus und der ESC ging mit 1:0 in Führung. Leider währte diese Führung nicht lange, denn der ECT kam zum Ausgleich. Der Ausgleich gab Tölz nun merklich Auftrieb, sie kamen immer besser ins Spiel. Torchancen für Geretsried waren nun Mangelware und das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte des ESC. Es war nur noch eine Frage der Zeit bis Tölz in Führung ging. Nachdem diese erzielte wurde folgte noch ein Doppelschlag und es stand 4:1 für Tölz. Das die Riverrats nicht aufgaben bestätigte der Anschlusstreffer zum 2:4 und man konnte deutlich sehen, dass die Riverrats noch mehr wollten. Leider war dies an diesem Tag nicht möglich, denn dem ECT gelang noch der Treffer zum 2:5 und das Spiel war entschieden.

ESC Geretsried – TSV Erding 1:1

Das Spiel gegen den TEV aus Erding war ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Aus dem nichts dann die Führung für Erding. Die Riverrats ihrerseits hatten Chancen zum Ausgleich konnten diese aber zunächst nicht nutzen. Beide Mannschaften neutralisierten sich und so war es kein Wunder, das kaum Torchancen zustande kamen. Geretsried ließ allerdings nicht locker, denn sie spürten förmlich das in diesem Spiel was möglich war. Das Spiel ging seinen Gang, Geretsried wollte und konnte dann doch den Ausgleich erzielen, was mehr als verdient war. Beide Mannschaften hätten wahrscheinlich noch ewig weiterspielen können alles andere als ein Unentschieden wäre ungerecht gewesen. Am Ende ein verdienter Punkt für den ESC und ein gerechtes Ergebnis in einem Spiel, dass keinen Sieger verdient hatte.

Tore: Heininger (2), Kain, Schneider

Zum Seitenanfang