12.02.2017 TSV Peißenberg - ESC Geretsried 0:8 (0:3/0:2/0:3)

Auch das letzte Auswärtsspiel der Saison konnten die Kleinschüler des ESC für sich entscheiden. Dem TSV Peißenberg gelang im eigenen Stadion so gut wie gar nichts, die River-Rats dagegen zeigten sich hellwach und konnten gelungene Kombinationen immer wieder in zählbare Erfolge ummünzen. Bereits der dritte Shout-Out der Saison gelang Torhüter Jan Marko, der die wenigen Fehler der Verteidigung souverän ausbügelte. Einziger Wehrmutstropfen war aus Sicht des ESC eine überzogene Spieldauerstrafe gegen Nikolas Hornazek, der somit im nächsten Spiel gegen Miesbach gesperrt ist. Nach einem Check gegen seinen Gegenspieler wurde er von den Referees in die Kabine geschickt, allerdings hätte man sich diese Konsequenz kurz vor Schluss auch gegen einen Spieler des TSV gewünscht. Schade ist, dass auf Seiten des TSV immer wieder die zwei gleichen Spieler das eigentlich freundschaftliche Aufeinandertreffen der beiden Teams zu einer hitzigen Partie kippen lassen. So kassierte der TSV in fünf Begegnungen 72 Strafminuten, zwei 10 min. Disziplinar und eine Spieldauerstrafe. So schaden diese beiden eigentlich talentierten Spieler immer wieder ihrem eigenen Team.

Tore: Simon Manhart(2), Michael Schuster(2), Xaver Schuler(2), Chrissie Barthmes, Sebastian Kern
Beihilfen: Michael Schuster, Xaver Wolf, Sebastian Kern, Korbinian Hopper(2),Felix Heininger
Strafen: TSV 22 Min. / ESC 21 Min. + 20 Min. + 10 Min.

Zum Seitenanfang