30.12.17 Freundschaftsturnier Kleinstschüler U8 in Miesbach

Mit einem freundschaftlichen Turnier in Miesbach ließen die kleinen U8-Riverrats das Eishockey-Jahr ausklingen und präsentierten sich dabei in ausgezeichneter Form. Obwohl Trainer Andi Herrmann auf einige Spieler verzichten musste, leisteten sich die Geretsrieder Nachwuchscracks in einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld keine Blöße und gingen mit einem Unentschieden und zwei Erfolgen als einziges Team ungeschlagen vom Eis.

TEV Miesbach - ESC Geretsried 4:4

Gegen die hochmotivierten Gastgeber vom TEV Miesbach entwickelte sich eine sehr muntere und abwechslungsreiche Partie. Den besseren Start erwischten die Geretsrieder, mit einem Doppelschlag in der 4. Minute legte der erste Block eine 2:0-Führung vor. Die anderen Blöcke taten sich gegen die sehr ausgeglichen aufgestellten Miesbacher etwas schwerer, die Hausherren glichen mit zwei Treffern in der 6. und 9. Minute aus. In der Folge wogte das Spiel hin und her, beide Teams erspielten sich in einem packenden Match einige Chancen, doch die Goalies auf beiden Seiten hielten ihren Kasten in dieser Phase gekonnt sauber. Erst ein sehr platzierter Schuss des ESC in der 16. Minute fand den Weg ins Netz zum 3:2. Allerdings konterte Miesbach prompt, glich erst aus und ging in der 18. Minute seinerseits mit 4:3 in Führung. Dieser Rückschlag beeindruckte die Riverrats jedoch nur kurz, wiederum nur eine Minute später brachte ein überzeugend abgeschlossener Sololauf das verdiente 4:4-Unentschieden.
Tore: Steven Seidel (3), Finn Herrmann
Parallelspiel: ERSC Ottobrunn – SB Rosenheim 9:5

ESC Geretsried – SB Rosenheim 9:6

Mit viel Schwung starteten die ESC-U8-Kleinstschüler gegen die Rosenheimer, doch trotz einiger guter Chancen besorgte aber der Gegner die beiden ersten zählbaren Resultate: Nach dem 0:1 (5. Minute) kam es in der 8. Minute zu einem Gestocher vor dem Rosenheimer Tor, aus dieser unübersichtlichen Situation heraus beförderte ein SB-Spieler schließlich den Puck ins eigene Netz zum Ausgleich. Danach hatte Geretsried die Partie aber ziemlich deutlich im Griff und zog peu à peu bis auf 5:2 davon. Lediglich eine kurze unkonzentrierte Phase leisteten sich die Riverrats, auf 4:5 arbeitete sich der SB heran (18. Minute). In dieser brenzligen Situation besannen sich die Geretsrieder aber wieder auf ihre Qualitäten, vor allem die erste Reihe drehte noch einmal richtig auf und steuerte weitere vier Treffer zum 9:6-Endstand bei.
Tore: Finn Herrmann (3), Steven Seidel (2), Leonardo Balbiani-Antony, Leopold Eckes, Eric Kachatryan, Valentin Wirag
Parallelspiel: TEV Miesbach – ERSC Ottobrunn 4:3

ESC Geretsried - ERSC Ottobrunn 4:1
Eine sehr konsequente Defensivleistung sollte im letzten Spiel des Tages der Schlüssel zum Erfolg werden. In allen drei Blöcken arbeiteten die Nachwuchs-Rats aufopferungsvoll nach hinten und ließen nur ganz wenige Chancen des Gegners zu. Auf der anderen Seite dauerte es nach dem frühen 1:0 (4. Minute) allerdings bis zur 17. Minute, ehe nach einer schönen Puckeroberung in der Mitte des Spielfeldes mit anschließendem Alleingang das vorentscheidende 2:0 gelang. Zwei weitere Treffer der Geretsrieder in der Schlussphase stellten den dem Spielverlauf entsprechenden 4:1-Endstand her, wobei beim Ehrentreffer der Ottobrunner der Puck wohl lediglich von hinter dem Tor im Netz landete. Sei's drum, insgesamt war das perfekt organisierte und hochspannende Turnier in Miesbach ein würdiger Abschluss eines rundum gelungenen Eishockey-Jahres für die ganz kleinen Riverrats.
Tore: Steven Seidel (2), Finn Herrmann, Collin Hahn

Zum Seitenanfang