07.01.2017 ESC Geretsried - SC Riessersee 7:6 (2:2/3:1/2:3)

Zum ersten Spiel des Jahres 2017 hatte das Knabenteam tatkräftige Unterstützung vom Kooperationspartner Reichersbeuern. Die war allerdings gegen den äußerst spielstarken Gegner aus Garmisch auch nötig um die Punkte in Geretsried zu behalten. Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Eishockeyspiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Doch besonders auf Seiten des ESC konnte man fast den Eindruck gewinnen, dass der Pfosten oder die Latte ein Bündnis mit dem SCR hatte. Immer wieder fehlte der berühmte Zentimeter, so dass die Scheibe anstelle im Netz wieder zurück im Feld landete. Allein Geburtstagskind Maxi Zöhren zielte viermal an das Gestänge, das war schon fast zu verzweifeln. Dass es trotz fehlendem Scheibenglück dennoch zum Sieg reichte war der Treffsicherheit eines Spielers geschuldet sowie dem gesamten Team der River-Rats, die alle gemeinsam den Erfolg wollten. So bleibt der ESC weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle mit Tuchfühlung auf Platz zwei.

Tore: Klaus Heigl (6), Thomas Heigl
Beihilfen: Thomas Heigl (5), Andi Kuhn
Strafen: ESC 2 Min. / SCR 10 Min.

Zum Seitenanfang