03.02.2018 EHF Passau Black Hawks : ESC Geretsried 4:4 (2:1/1:1/1:2)

Bereits um 05:30 Uhr setzte sich das Knabenteam des ESC in den Bus für die lange Fahrt nach Passau. Das Eröffnungsbully um 10:15 Uhr war für die Akteure der Rats wohl noch zu früh, anders war ein völlig verschlafenes ersten Drittel nicht zu erklären. Nur ein paar mickrige Schüsse auf das Tor der Gastgeber, mehr war nicht zu sehen. Die Black Hawks hingegen waren hellwach und überrumpelten die Abwehr ein ums andere mal. Mit einem 1:2 Rückstand ging es erstmals in die Pause, noch waren 40 Minuten zu spielen. Das zweite Drittel stand dann ganz im Zeichen des ESC, ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Hausherren, doch ein starker Keeper und mangelnde Chancenverwertung sorgten dafür das man im letzten Abschnitt einem 2:3 hinterherlaufen musste.
Gleich nach Wiederanpfiff stellten innerhalb von nur drei Minuten Max Ferst und Felix Helfrich auf eine Führung, die bis zur 50. Minute Bestand hatte. Dann gelang den 3 Flüsse Städtern der Ausgleich, letztlich stand nach Spielende ein gerechtes Unentschieden auf dem Scoreboard, mehr war an diesem Tag gegen kampfstarke Gegner nicht zu holen.

Fazit: Nachdem auch die Konkurrenz beim Kampf um die oberen Tabellenplätze teilweise Federn lassen musste, kann man diesen Punktverlust verschmerzen. Allerdings ist in den nächsten Spielen eine deutliche Leistungssteigerung nötig, sonst wird es schwierig sich zum Saisonende als Klassenprimus zu behaupten.

Tore: Felix Helfrich(2), Max Ferstl, Nicolas Hornazek
Beihilfen: Maxi Zöhren (3), Sebastian Kern
Strafen: EHF 10 Min. / ESC 8 Min.

Zum Seitenanfang