14.01.2018 ESV Dachau - ESC Jugend 0:17 (0:10/0:3/0:4)

Am Sonntag kam es zum dritten Aufeinandertreffen gegen den ESV Dachau. Wie auch in den letzten Begegnungen waren die River Rats der große Favorit und alles andere als ein deutlicher Sieg wäre eine Enttäuschung gewesen. Und so kam es dann auch: In der zweiten Minute gelang den River Rats die frühe Führung. Der ESC dominierte das Spiel nach Belieben und setzte die Gastgeber permanent unter Druck. Im zwei Minuten Takt zappelte der Puck im Netz der Dachauer. Das Resultat waren zehn Treffer bis zur ersten Pause. Mit gefühlten 80% Scheibenbesitz, aber nur drei Toren im zweiten Durchgang hatten die ESC´ler weiterhin die Oberhand im Spiel. Einzig der gut aufgelegte Schlussmann der Amperstädter verhinderte dabei schlimmeres. Vier Tore im Schlussdrittel gegen die sich tapfer wehrenden Gastgeber stellten schließlich den verdienten 0:17 Endstand her.

Fazit: Beim noch punktlosen Tabellenletzten war es heute nicht mehr als ein Pflichtsieg. In einer äußerst fair geführten Partie waren die Rats immer Herr der Lage, versäumten es aber noch mehr Tore zu machen. Besser ausgespielte Angriffe hätten dies möglich gemacht. Das nächste Duell gegen die Spielgemeinschaft Ottobrunn / Erding wird eine ungleich schwierigere Aufgabe.

Tore: Benjamin Freitag(4), Niklas Hoffmann(3), Fabian Stöber(2), Matheo Kolomyjzcuk(2), Leon Michaelis(2), Tobias Haas, Jaime Lehwald, Florian Zöhren, Dean Patzelt
Beihilfen: Jaime Lehwald(5), Florian Zöhren(3), Niklas Hoffmann(2), Fabian Stöber(2), Matheo Kolomyjzcuk, Leon Michaelis; Jan Patzelt, Dean Patzelt, Fabian Traichel, Tobias Heynig, Frank Schneider
Strafen: ESV 6 Min / ESC 6 Min.

Zum Seitenanfang