21.01.2018 SG Moosburg/Waldkraiburg : ESC Geretsried 3:6 (1:4/1:1/1:1)

Mit großer Spannung ging es für die Knaben zum erstmaligen Kräftemessen in der Punktrunde zur SG Moosburg/Waldkraiburg. Die Hausherren zeigten ab der ersten Minute das sie zurecht an der Tabellenspitze mitmischen, besonders ihr schneller und technisch sehr visierter Mittelstürmer stellte die Rats Abwehr mehr als gewollt vor Probleme. Die
River-Rats hielten dagegen und konnten noch in Abschnitt eins auf 4:1 davonziehen, nach einem schnellen und fairen Spiel ging es erstmals in die Pause. Leider passten sich nach Wiederanpfiff die beiden Schiedsrichter dem hohen Niveau der Begegnung nicht mehr an und schickten reihenweise vornehmlich ESC-Spieler auf die Strafbank, mal zu Recht, teilweise wieder äußerst kleinlich, es war keine Linie mehr zu erkennen. Fast 5 Minuten agierte man nur zu dritt, Torhüter Jan Marko war nun Turm der Schlacht und zeige tolle Saves. Nur einmal war er zu überwinden, ein verdeckter Schuss von der blauen Linie und die Hausherren waren wieder dran. Kurz vor der zweiten Pause gelang der fünfte Treffer, er sorgte etwas für Sicherheit für den Schlussabschnitt. Die Hausherren versuchten in den letzten 20 Minuten nochmal alles, doch die Jungs der River-Rats zeigten einen unbändigen Siegeswillen und hielten den Gegner bis zur Schlusssirene auf Distanz.

Fazit: Dank einer geschlossenen Teamleistung und der Fokussierung auf Eishockey von der ersten bis zur letzten Spielminute wurden zwei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft eingefahren. Doch die SG bleibt ein ernstzunehmender Gegner beim Kampf um die Tabellenspitze und sollte beim Rückspiel keinesfalls unterschätzt werden.

Tore: Maxi Zöhren(2), Felix Helfrich, Nicolas Hornacek, Fabian Wohlfahrter, Vitus Hansch
Beihilfen: Maxi Zöhren, Fabian Wohlfarter, Nicolas Hornacek, Maurice Sader
Strafen: SG 12 Min. / ESC 28 Min.

Zum Seitenanfang