09.12.17 BEV - U10 – Kleinstschüler in Geretsried

ESC Geretsried – ESC Holzkirchen 4 : 0

Der ESC Geretsried war schnell im Spiel und hatte schon zu Beginn seine ersten Chancen. Holzkirchen konnte dem Anfangsdruck der Riverrats nur wenig entgegensetzen. Das sollte sich auch im weiteren Verlauf nicht ändern, Geretsried spielte dominant und Holzkirchen versuchte sich in Schadensbegrenzung. Während die Riverrats die Torfrau der Holzkirchner warmschossen, blieb die Torfrau der Geretsrieder weitegehend beschäftigungslos. Letztendlich kam es zu einem hochverdienten 4:0 Sieg der kleinen Raten, der hätte deutlich höher ausfallen können, wenn da nicht die Torhüterin der Holzkirchner gewesen wäre, die doch die ein oder andere Torchance des ESC vereiteln konnte.

ESC Geretsried - ERSC Ottobrunn 3 : 1

Ottobrunn ist nicht unbedingt der Lieblingsgegner der kleinen Riverrats, waren die Begegnungen in den letzten Jahren auf beiden Seiten immer wieder knapp. Auch im dritten BEV Turnier der Saison 17/18 sollte es nicht anders sein. Das flotte Spiel beider Mannschaften war von Anfang spannend und offen. Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt, so dass es bis zwei Minuten vor Ende immer noch ein 1:1 auf der Anzeigetafel stand und alle sich schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten. Am Ende hatte der ESC den glücklicheren Ausgang für sich, in den letzten beiden Spielminuten erzielten die Rats noch zwei Tore und gingen als glücklicher aber verdienter Sieger vom Eis.

ESC Geretsried – SC Riessersee 3 : 4

Das spannendste und anspruchsvollste Spiel war die letzte Partie gegen Riessersee. Das Spiel war schnell, kämpferisch und immer wieder von schönen Spielzügen geprägt. Der ESC hatte zunächst mehr Glück und konnte in Führung gehen, allerdings waren die Werdenfelser schon im Gegenzug nahe am Ausgleich, der ihnen dann aber bei der nächsten Aktion glückte. Das schnelle Spiel lebte von den vielen Torchancen auf beiden Seiten, die Goalies standen im Mittelpunkt und mussten immer wieder ihr ganzes Können aufbieten um ihre Mannschaften im Spiel zu halten. Die Riverrats konnten dann mit einer 3:1 Führung etwas Ruhe in ihr Spiel bringen. Diese Ruhe war aber nicht gut für Geretsried, denn die Werdenfelser wachten auf und drehten das Spiel und konnten am Ende einen verdienten 4:3 Sieg feiern.

Zum Seitenanfang