04.12.2016 SC Riessersee - ESC Geretsried 6:3 (2:1/1:0/3:2)

Das war nix, so lässt sich das Gastspiel in Garmisch in kurzen Worten zusammenfassen. Zu keiner Zeit bekamen die River-Rats Zugriff auf das Spiel und liefen Gegner und Scheibe meist hinterher. Zudem wurde der Fehler oft beim Mitspieler gesucht und die eigenen Leistung auf dem Eis nicht hinterfragt. Eishockey ist ein Mannschaftssport und Fehler der Teamkollegen sollten ausgebügelt, nicht kritisiert werden. Das ist Aufgabe des Trainers! Allerdings sollte man diese Niederlage auch nicht überbewerten, zumal fünf der sechs Gegentore von einem Spieler erzielt wurden. Diesen gilt es im Rückspiel besser zu bewachen, dann sollte der der SCR auch ein schlagbarer Gegner sein. Groß war die Freude bei Maxi Ferstl, dem sein erster Treffer im Knabenteam gelang.

Tore: Maxi Zöhren(2), Maxi Ferstl
Beihilfen: Moritz Lieb, Ludwig Hock
Strafen: SCR 18 Min. / ESC 10 Min.

Zum Seitenanfang