02.03.2018 ESC Geretsried Knaben - ERSC Ottobrunn 8:4 (3:2/1:1/4:1)

Zum letzten Mal für diese Saison kreuzten sich im heimischen Stadion die Schläger mit den Münchner Vorstädtern. Und wie schon bei allen anderen Begegnungen konnte Ottobrunn das Spiel lange offen halten, erst im Schlussdrittel machte der ESC den Sack endgültig zu. Allerdings waren in den ersten beiden Abschnitt Kampfgeist und Moral gefragt, die Gäste hielten dagegen und so ging es mit einem knappen 3:2 in die erste Pause. Nach Wiederanpfiff waren die zweiten 20 Minuten mit einem 1:1 ausgeglichen, ein mageres Tor Vorsprung für den letzten Abschnitt. Nach mahnenden Worten in der Kabine nochmal richtig Gas zu geben, waren die Jungs um Kapitän Maxi Zöhren nicht mehr zu bremsen. Innerhalb von nur knapp neun Minuten zogen sie mit vier Treffern uneinholbar davon. Eine sehr gute Partie zeigte Sebastian Kern, der sich zwei Scorerpunkte gutschreiben lassen durfte und zudem seine Mitspieler immer wieder gut in Szene setzte. Mit diesem Erfolg war auch die erneute Meisterschaft der Landesliga Gruppe 2 unter Dach und Fach, nun ist man gespannt was man im Finalturnier zusammen mit den anderen Gruppenersten- und -zweiten erreichen kann.

Tore: Maxi Zöhren (4), Felix Helfrich, Max Ferstl, Nicolas Hornazek, Sebastian Kern
Beihilfen: Nicolas Hornazek (2), Max Ferstl, Moritz Straatman, , Fabian Wohlfarter, Sebastian Kern
Strafen: ESC 8 Min. / ERSC 14 Min.


 IMG-20180303-WA0001.jpg

Zum Seitenanfang