17.12.2016 EHC Klostersee - ESC Geretsried 8:4 (2:2/6:1/0:1)

Mit null Punkten und der Erkenntnis das man Spiele auch auf der Strafbank verlieren kann ging es für die Knaben zurück vom Spitzenspiel in Klostersee. Beim keinesfalls übermächtigen Tabellenführer wäre ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen gewesen, sofern man sich im zweiten Drittel nicht ständig selbst durch Undiszipliniertheiten aus dem Spiel genommen hätte.

Während man Abschnitt 1 ausgeglichen und Abschnitt 3 für sich entscheiden konnte, machte man es denn Hausherren im zweiten Drittel leicht. Sechs 2-Minutenstrafen und eine zehnminütige Disziplinarstrafe waren geradezu eine Einladung für den EHC, der diese auch dankend annahm. Sechs Tore in 20 Minuten, die Messe war anschließend gelesen.

Grund zur Freude hatte Alina Scheffler, der ihr erster Saisontreffer gelang. Jetzt geht es in die spielfreie Zeit über den Jahreswechsel, bevor man im Januar wieder voll angreifen wird. Das gesamte Team wünscht allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2017.

Tore: Ludwig Hock (2), Ben Haller, Alina Scheffler
Beihilfen: Maxi Zöhren, Jonathan Bahnmüller, Michael Noll, Benedikt Schiegl
Strafen: EHC 14 Min. / ESC 14 Min. + 10 Min. Disziplinarstr.

Zum Seitenanfang