29.01.2017 TEV Miesbach : ESC Geretsried 2:2 (1:2/0:0/1:0)

Die Vorzeichen für dieses Spiel waren klar: auf der einen Seite stand ein bis in die Haarspitzen motivierter TEV, der den River-Ratsdie ersten Punkte der Saison abnehmen wollte. Auf der anderen Seite das Team des ESC, beflügelt von der Aussicht die Saison ohne Punktverlust zu beenden. Dementsprechend entwickelte sich ein Aufeinandertreffen das den Namen Spitzenspiel alle Ehre machte. Schnell, kombinationssicher und laufstark waren von Beginn an die Gäste am Drücker und gingen mit einer 2:1 Führung in die erste Pause.

Der zweite Abschnitt endete torlos, so mussten die letzten 20 Minuten die Entscheidung bringen.

Doch die River-Rats versäumten es den Sack zuzumachen, scheiterten immer wieder an einem hervorragenden Torhüter des TEV. In der 49. Minute gelang den Hausherren der umjubelte Ausgleich, spätestens ab jetzt agierten beide Teams nur noch mit offenem Visier um den Sieg zu erzwingen. Doch das gamewinning goal gelang keinem der Kontrahenten mehr, es blieb nach hochklassigen 60 Minuten bei einem gerechten Unentschieden.

Fazit: Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre der Sieg durchaus möglich gewesen, allerdings zeigte auch der Gegner ein Kleinschülerspiel auf sehr hohem Niveau. So steht jetzt das Punktekonto nach 17 Spielen auf 33:1 bei einer Tordifferenz von +131, trotz des ersten Punktverlustes eine bisher kaum zu toppende Saison.

Tore: Niko Hornazek, Sebastian Kern
Beihilfen: Fabian Wohlfarter, Felix Meißner
Strafen: TEV 6 Min. / ESC 4 Min.


Zum Seitenanfang