26.11.2016 ESC Geretsried - TEV Miesbach 9:3 (3:2/0:0/6:1)

Zum Abschluss der Hinrunde gastierte der TEV Miesbach im heimischen Heinz-Schneider Eisstadion. Auch im zehnten Spiel der Saison gaben sich die River-Rats keine Blöße und gingen als Sieger vom Eis.

Die Gäste von der Schlierach erwiesen sich zwei Drittel als absolut ebenbürtiger Gegner und hätten bei einer besseren Chancenverwertung dem Spiel einen ganz anderen Verlauf geben können.

Erst einige Umstellungen im letzten Abschnitt brachten dann die Wende zugunsten des ESC. Zusätzlich hatte der TEV große Schwierigkeiten beim eigenen Überzahlspiel und musste in den letzten 20 Min. gleich drei von insgesamt vier Shorthandern hinnehmen.

Das Fazit nach der ersten Hälfte aller Saisonspiele ist äußerst erfreulich: In zehn Spielen ging man immer als Sieger vom Eis, 20:0 Punkte und 89:18 Tore sind ein nicht alltägliches Tabellenbild. Die Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner SC Reichersbeuern läuft hervorragend und trägt erste Früchte. Aber auch ohne den Einsatz von Doppellizenzspielern wurde jeder Gegner mindestens einmal geschlagen so dass man zu Recht als Tabellenführer in die nächsten Spiele geht. Allerdings heißt es weiterhin die Konzentration hochzuhalten, gerade der TEV und auch Peißenberg erwiesen sich bisher als Gegner, bei denen die Gefahr einer Niederlage immer da ist.

Tore: Michael Schuster (3), Felix Meißner (2), Sebastian Kern (2), Xaver Wolf (2)
Beihilfen: Lucas Lieb (3), Xaver Wolf, Florian Feiertag, Michael Schuster
Strafen: ESC 8 Min. / TEV 8 Min.


Zum Seitenanfang