10.02.2018 ESC Jugend - EV Mittenwald 12:4 (4:2/3:2/5:0)

Zum dritten Aufeinandertreffen gegen den EV Mittenwald kam es am vergangenen Sonntag im Heinz Schneider Eisstadion. Nach der zweiten Saisonniederlage vom Vortag war Rehabilitation angesagt. Konzentriert gingen die jungen River Rats ans Werk und konnten in der vierten Spielminute den Führungstreffer markieren. Keineswegs verunsichert vom Gegentreffer hielten die Werdenfelser dagegen und erkämpften sich bis zur achten Minute einen 1:2 Vorsprung. Die Antwort der Geretsrieder ließ aber nicht lange auf sich warten. Drei Treffer folgten zum 4:2 Pausenstand. Überaus motiviert kamen die Gäste aus der Kabine und glichen nach zehn Minuten im zweiten Drittel zum 4:4 aus. Es entwickelte sich nun ein temporeiches Spiel mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten, von denen der ESC deren drei nutzte. Beim Spielstand von 7:4 verabschiedeten sich die Teams in die Kabine. Den mit nur zehn Feldspielern angetretenen Gästen merkte man nun die fehlende Power an. Fünf Tore im letzten Drittel stellten schließlich den verdienten 12:4 Endstand her.

Fazit: In einer fair geführten Partie haben die ESC“ler ihre Tabellenführung weiter behauptet. Nach der schwachen Vorstellung vom Vortag hat die Mannschaft gezeigt, dass sie auch anders kann. Der Sieg war in dieser Höhe verdient.

Tore: Matheo Kolomyjzcuk(3), Fabian Stöber(3), Dean Patzelt(2), Frank Schneider, Niklas Hoffmann, Tobias Haas, Fabian Traichel
Beihilfen: Florian Zöhren(4), Frank Schneider(3), Matheo Kolomyjzcuk(2), Niklas Hoffmann(2), Benjamin Freitag(2), Fabian Stöber, Tobias Haas, Maximilian Tschichoflos, Marco Peschek, Dean Patzelt
Strafen: ESC 10 Min. / EVM 6 Min.

Zum Seitenanfang