25.02.2018 EV Mittenwald - ESC Jugend 3:10 (0:5/1:1/2:4)

Zum vorletzten Auswärtsspiel musste die Jugendmannschaft des ESC Geretsried am vergangenen Wochenende beim EV Mittenwald antreten. Bei eisigen Temperaturen wollten die Mannen um Coach Peter Holdschik den nächsten Schritt in Richtung Endrundenturnier machen. Diszipliniert und taktisch hervorragend eingestellt begann der ESC das Match. Bereits nach zwanzig Sekunden gelang der Führungstreffer gegen die Werdenfelser. In den Minuten eins, zwei, sieben und zehn konnte das Team sich relativ früh einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. So beendeten die jungen River Rats mit einem nahezu perfekten Spiel das erste Drittel mit 0:5. Etwas rauer verlief der zweite Spielabschnitt. Von der nun härteren Gangart der Mittenwalder ließen sich die jungen River Rats aber nicht anstecken und spulten weiterhin ihr Pensum ab. Jeweils einen Treffer konnten beide Mannschaften für sich verbuchen. Mit 1:6 ging es in die zweite Pause. Einzig zu bemängeln war die magere Torausbeute. Nach dem erneuten Anschlusstreffer der Mittenwalder im letzten Drittel erhöhte der ESC wieder die Schlagzahl und schlug mit vier Toren zurück. Der zwischenzeitliche dritte Treffer der Gastgeber war lediglich ein Schönheitsfehler. Letztendlich setzte sich die läuferische und technische Überlegenheit der Geretsrieder durch.

Fazit: Ein Überzeugender Auftritt der ESC Jugendmannschaft. Vor allem in den ersten zwanzig Minuten dominierten die Rats das Spiel und schnürten die Gastgeber regelrecht in deren Drittel ein. Ein verdienter und nie gefährdeter 3:10 Erfolg des ESC auf dem Weg zur Meisterschaft.

Tore: Fabian Stöber(6), Niklas Hoffmann(2), Fabian Traichel, Florian Zöhren
Beihilfen: Dominik Haller(2), Leon Michaelis(2), Niklas Hoffmann(2), Fabian Stöber, Frank Schneider, Matheo Kolomyijczuk, Jan Patzelt, Jaime Lehwald
Strafen: EVM 26 Min. + 30 Min./ ESC 16 Min.

Zum Seitenanfang