04.03.2018 Kleinstschüler BEV Turnier in Geretsried

ESC Geretsried – TSV Erding 0:4
Die Witterungsverhältnis am Sonntag waren das krasse Gegenteil zu den Temperaturen unter der Woche. Es war nur ein Drittel bespielbar, so dass ein Spiel nach dem anderen absolviert werden musste. Alle Trainer stimmten dem zu, auch einer Verkürzung der Spielzeit von 32 auf 24 Minuten, so bestand wenigstens die Chance, dass man einigermaßen in der Zeit blieb. Im ersten Spiel mussten die Riverrats gegen den TSV Erding antreten. Die Erdinger dominierten die ersten 10 Minuten, obwohl der ESC defensiv gut stand und vereinzelt zu Chancen kam. Dann konnte erwartungsgemäß Erding zum 1:0 einnetzten und obwohl Geretsried nun stärker zu werden schien, gaben sie nach der Führung das Spiel aus der Hand. In der verbleibenden Zeit hatte der TSV dann das Ergebnis zu seinen Gunsten auf 4:0 erhöhen können, von den Riverrats war nicht mehr viel zu sehen.

ESC Geretsried – TEV Miesbach 3:0
Im zweiten Spiel eine Umkehrung der Verhältnisse, nun war es ESC der von Anfang die Initiative ergriff und Miesbach hinten rein drängte und Chance um Chance kreierte. Die Führung zum 1:0 war verdient und folgerichtig. Es war dann der ESC, der etliche Torchancen ungenutzt ließ und wiederum die starke Torhüterin, die die wenigen Entlastungsangriffe des TEV allesamt vereitelte. Am Ende war es ein ungefährdeter und verdienter 3:0 Sieg gegen Miesbach.

ESC Geretsried – EC Bad Tölz 2:1
Im letzten Spiel der Saison ging es gegen den EC Bad Tölz und dem unbedingten Willen den drei Niederlagen nun endlich einen Sieg folgen zu lassen. Es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe. Beiden Mannschaften merkte man an, nur nicht verlieren. Die Torhüter beider Mannschaften standen oft im Mittelpunkte und bis zur 17. Minute stand es 1:1 Unentschieden, ehe die kleinen Riverrats das 2:1 erzielen konnten. Tölz legte nun noch mal alles in die Waagschale um die drohende Niederlage zu vermeiden. Der ESC verteidigte nun mit Mann und Maus, ließ aber nichts mehr anbrennen und freute sich entsprechend überschwänglich über den Sieg gegen den Lokalmatadoren aus Tölz.

Tore: Sangermano, Kain, Dentler, Seidel, Roppel

Zum Seitenanfang