27.01.2018 ESC Geretsried : TSV Peissenberg 1:7 (0:4/1:2/0:1)

Stark ersatzgeschwächt ging es für den ESC in das Heimspiel gegen die Gäste aus dem Pfaffenwinkel. Gleich vier Stammkräfte mussten passen, der Gegner hingegen kam in voller Mannschaftsstärke ins Heinz-Schneider-Eisstadion. Allerdings war das nicht der Grund für die Niederlage, eigentlich hatte man nur einen Spieler der Gäste nicht im Griff. Läuferisch und technisch war er besonders im ersten Drittel allen Protagonisten auf der Eisfläche überlegen und netzte viermal ein. Auch im zweiten Abschnitt konnte er noch zwei Treffer erzielen, dann aber hatten sich die Verteidiger des ESC etwas einfallen lassen und sofort konnten sich auch die Drittelergebnisse sehen lassen. Für einen Punktgewinn war es da allerdings schon zu spät. Ein verdeckter Handgelenksschuss von Michael Noll sorgte für Ergebniskorrektur, mehr war an diesem Tag für die Hausherren nicht zu holen.

Tor: Michael Noll
Beihilfe: Alina Scheffler
Strafen: ESC 8 Min. / TSV 4 + 10 min.

Zum Seitenanfang