07.10.2017 EV Bad Wörishofen - ESC Geretsried 5:4 (1:2/0:1/4:1)

Aufgrund vieler Absagen ging es nur mit einem Rumpfkader von 11 Feldspielern, darunter zwei Knabenspieler, zum EV Bad Wörishofen. Die Rahmenbedingungen für einen Punktgewinn waren schon mal sehr ungünstig, zumal der Gegner mit drei Reihen antrat. Allerdings machten die Schützlinge von Trainer Mathias Werner besonders in den ersten beiden Dritteln ein gutes Spiel und konnten die Hausherren auf Distanz halten. Diese Spielabschnitte gingen auch verdient an den ESC.

Als man im Schlussabschnitt dann mit 4:1 in Führung gehen konnte, glaubte niemand mehr das dieses Match mit einer Niederlage enden würde. Doch 10 Minuten vor Schluss schlichen sich immer mehr Fehler ein, die Konzentration ließ nach und die Beine wurden immer müder. Und so kam es wie es kommen musste, Wörishofen drückte auf das Tempo und kurz vor dem Ende gelang ihnen der glückliche Siegtreffer.

Zum nächsten Spiel geht es nach Sonthofen, nicht gerade leichte Aufgabe. Doch wenn alle Spieler mit an Bord sind, kann man sich sicherlich etwas ausrechnen.

Tore: Florian Fordermayr(3), Marco Peschek
Beihilfen: Niko Hornazek(2), Florian Fordermayr, David Patzelt
Strafen: EV 6 Min. / ESC 10 Min.

Zum Seitenanfang