18.02.2018 SG Ottobrunn / Erding - ESC Jugend 4:8 (2:2/1:2/1:4)

Mit zahlreichen Ausfällen und ohne etatmäßige Verteidiger, die krankheitsbedingt ausfielen, musste die Jugendmannschaft des ESC Geretsried am vergangenen Wochenende bei der SG Ottobrunn / Erding antreten. Glücklicherweise konnte Coach Peter Holdschik auf einige Spieler aus dem Schülerteam zurückgreifen um spielfähig zu sein. Beide Mannschaften agierten zunächst vorsichtig und waren auf Sicherheit bedacht. Eine Unachtsamkeit auf Geretsrieder Seite in der achten Minute brachte den Gastgebern die 1:0 Führung. Nun nahm das Spiel an Fahrt auf und die Rats drängten auf den Ausgleich, der dann auch in der dreizehnten Spielminute fiel. Nur wenig später kam es zur verdienten Führung der Geretsrieder, die aber zwei Sekunden vor der Pause wieder egalisiert wurde. Mit dem Treffer zum 2:3 hatten die jungen River Rats den besseren Start ins zweiten Drittel. Zehn Minuten später konnte man sogar mit dem vierten Tor den Vorsprung weiter ausbauen. Der Anschlusstreffer der Münchner Vorstädter ließ aber wiederum nicht lange auf sich warten. Mit 3:4 verabschiedeten sich beide Teams in die Kabine. Nur vier Minuten waren in Abschnitt drei gespielt, da zappelte die Scheibe wieder im Netz der Spielgemeinschaft. Nun hatte der ESC das Match im Griff. Nach einer verletzungsbedingt längeren Spielunterbrechung kamen die Geretsrieder besser aus den Startlöchern. Zwei Treffer binnen sechs Minuten brachten die Gastgeber aus dem Tritt. Daran änderte auch der Anschlusstreffer nichts, denn den Schlusspunkt zum 4:8 setzten die River Rats.

Fazit: Ein beherztes und diszipliniertes Auftreten mit wenigen Strafzeiten war das Erfolgsrezept gegen aggressiv spielende Ottobrunner. Auch die eingesetzten Schülerspieler erledigten ihre Sache recht ordentlich. Überschattet wurde das Spiel leider durch eine Verletzung von Benjamin Freitag, der ins Krankenhaus transportiert wurde. Gute Besserung Benni!!

Tore: Fabian Stöber(3), Jaime Lehwald(2), Dean Patzelt, Fabian Traichel, Frank Schneider
Beihilfen: Niklas Hoffmann(3), Fabian Traichel(2), Jaime Lehwald(2), Frank Schneider, Fabian Stöber, Dean Patzelt, Florian Zöhren
Strafen: SG 11  + 20 Min. / ESC 8 Min.

Zum Seitenanfang