25.11.2017 ESC Geretsried : SG Bad Aibling/Miesbach 6:2 (2:1/1:0/3:1)

Auch das zweite Aufeinandertreffen mit der SG konnten die River-Rats zu ihren Gunsten gestalten. Allerdings unterschätzten die Gastgeber den Gegner und mussten erst einmal einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen. Maxi Zöhren aus dem Gewühl heraus und Lucas Lieb mit einem satten One Timer stellten zur Pause auf eine 2:1 Führung. Im zweiten Drittel blieben die Gäste besonders durch ihre beiden großgewachsenen Stürmer immer gefährlich und so musste Torhüter Jan Marko mit mehreren guten Saves sein Können unter Beweis stellen. Der 3:1 Pausenstand zur letzten Pause war ein Polster, aber noch kein Ruhekissen und die mahnenden Worte des Trainers, konzentriert weiterzuspielen fanden Gehör. Max Ferstl, der sich immer mehr zum Goalgetter entwickelt, mit zwei Toren und Ben Haller sorgten dann doch noch für ein klares Ergebnis. Sehr gut eingefügt haben sich die beiden Kleinschülerspieler Samy Schurz und Justus Kaufmann, die mit dem höheren Tempo in der Knabenklasse sofort zurechtkamen und sehr mannschaftsdienlich ihre Aufgaben erfüllten. Mit diesem Erfolg hat man sich in der Tabelle auf Platz zwei vorgearbeitet, jetzt heißt es weiter gut trainieren um den Spitzenreiter der Landesliga weiterhin auf den Fersen zu bleiben.

Tore: Maxi Zöhren(2), Max Ferstl(2), Ben Haller, Lucas Lieb
Beihilfen: Ben Haller(2), Samy Schurz, Felix Helfrich, Sebastian Kern, Lucas Lieb
Strafen: ESC (6) / SG (12)

Zum Seitenanfang