RiverRats Aktuell

Werde jetzt Mitglied beim ESC Geretsried!
Der Bayernliga Spielplan als PDF

Derbytime in Geretsried! Zu Gast war der TEV Miesbach, im Hinspiel hatte der ESC mit 2:3 bzw. 0:5 (Wertung gegen Miesbach) noch knapp die Nase vorne. Für beide Teams war ein Sieg Pflicht, um Platz 4 und die damit verbundenen Playoffs zu erreichen.

Alles andere als Playoff tauglich zeigte sich das Wetter, ein Mix aus Regen und Schnee lockte trotzdem über 400 Zuschauer ins Stadion. Jammern hilft nichts, eine Saison müssen die Rats und deren Fans noch durchhalten. Die Eisbedingungen machten beiden Teams zu schaffen, denn bei vielen Pässen versprang die Scheibe. Trotzdem suchten die Spieler den Weg nach vorne, in der Anfangsphase gab es gleich ein paar Möglichkeiten. Richtig gefährlich wurde es erstmalig nach fünf Minuten, doch Albanese vereitelte drei Mal gegen die einschussbereiten Gästestürmer. Dann aber flachte die Partie ziemlich ab, selbst in Überzahl kamen die Rats zu keinem richtig guten Abschluss. Auch der TEV brachte nichts Vernünftiges mehr zu Stande und so ging es folgerichtig mit 0:0 in die Kabine.

Durchaus hoffnungsvoll eröffnete Daniel Merl mit einem Pfostenschuss den zweiten Spielabschnitt. Die Rats waren nun am Drücker und belohnten sich mit dem 1:0 durch Dominic Fuchs (29.). Martin Köhler setzte sich hinter dem Gästetor super gegen seinen Gegenspieler durch und bediente Fuchs auf halbrechter Position hervorragend. Nur Sekunden später erzielte der ESC in Überzahl das 2:0 (30.). Ondrej Horvath griff ganz tief in die Trickkiste und ließ seine Gegenspieler an der blauen Linie einfach stehen, beim anschließenden Handgelenkschuss konnte Gäste-Torwart Ewert die Scheibe nur noch aus dem Netz fischen. Miesbach suchte die schnelle Antwort, traf aber nur den Pfosten. Für die Rats ergaben sich plötzlich Räume und die wurden genutzt. Eine schöne Kombination über Horvath und Berger landete bei Michi Hölzl, der mit einem herrlichen Direktschlagschuss auf 3:0 erhöhte (34.).

Im Gegensatz zum Hinspiel ließen die Rats aber diesmal keine Spannung mehr aufkommen. Vladimir Zvonik knallte die Scheibe mit einem Strahl zum vorentscheidenden 4:0 in das Miesbacher Gehäuse (45.). Unterhaltsam war es jedoch weiterhin. Ondrej Horvath verpasste bei einem Alleingang in Unterzahl seinen zweiten Treffer, im Gegenzug hielt David Albanese bei einer Großchance für die Gäste die Null fest. Dabei blieb es bis zum Ende und der Rats-Torwart konnte seinen längst überfälligen Shutout verbuchen.

Fazit: Miesbach ist durch diese Pleite abgestiegen, die Rats hingegen haben nächste Woche zwei Matchbälle um tatsächlich die Playoffs zu erreichen. Diese Saison entwickelt sich von Spiel zu Spiel immer mehr zu einem unfassbaren Traum, bisher konnten die Jungs von Ludwig Andrä in der Verzahnungsrunde an jedem Wochenende einen Sieg feiern. Wie schon in der Vorrunde steigt das erste „Endspiel“ in Füssen, mit einem Sieg wäre der ESC nicht mehr von Platz 4 zu verdrängen. Aber auch für den EVF geht es diesmal um alles, ein Sieg gegen die Rats ist Pflicht um am letzten Spieltag selbst noch auf den Playoff-Zug aufspringen zu können. Es bleibt spannend!

11.02.2018 ESC Geretsried – TEV Miesbach 4:0 (0:0/3:0/1:0)

Tore:

Dominic Fuchs, Ondrej Horvath, Michael Hölzl, Vladimir Zvonik

Beihilfen:

Martin Köhler, Luis Rizzo, Klaus Berger, Bernhard Jorde

Strafen:

ESC Geretsried 4 Min.
TEV Miesbach 10 Min.

Zuschauer:  

403

Aktuelle Nachrichten aus dem Verein

Sponsoren

Zum Seitenanfang